Innovation

Nedlin versteht, dass die Welt von morgen clevere Lösungen für gesellschaftliche, ökologische und ökonomische Probleme benötigt. Nedlin setzt auf nachhaltige und gesellschaftliche Innovation.

Bei Nedlin kommen die neuesten und raffiniertesten Techniken innerhalb der europäischen Wäschereibranche zum Einsatz. Wir suchen immer nach Möglichkeiten zur effizienteren Einrichtung der Wäscherei. Logistische Probleme betrachten wir als Herausforderungen. Als Chance, zu beweisen, dass es auch anders und besser geht. Als Chance, zu zeigen, wie weit unser Wissen und unsere Erfahrung reichen.

Nach Thema filtern: Alle Themen | Kultur | Logistik | Produkte | Technik
Interne Logistik

Als Experte im Bereich Logistik haben wir unsere eigene Wäscherei natürlich äußerst effizient eingerichtet. Zur Gewährleistung maximaler Hygiene werden verschmutzte und saubere Textilien bei uns strikt getrennt gehalten. Dank eines effizienten und automatisierten Kommissioniersystems benötigen wir nicht viele Einpackposten und können Ihre Bestellung möglichst effizient liefern. Zudem nutzen wir ein First in-First out-System, sodass saubere Wäsche wie Bettlaken und andere Textilien nicht lange liegen bleiben und Sie immer garantiert frische Wäsche erhalten. Sie sind herzlich willkommen, unser Unternehmen zu besuchen, und durch eine Führung kennenzulernen.

Nachhaltige Wäsche

Nedlin führt in seinem Sortiment auch gemäß GOTS (Global Organic Textile Standard) und Fairtrade produzierte Wäsche.

Die GOTS-Zertifizierung beinhaltet, dass die Baumwolle biologisch, umweltfreundlich und sozial verantwortungsbewusst produziert wird. Das Fairtrade-Label kennzeichnet, dass die Wäsche ehrlich produziert wurde. Bauern erhalten einen angemessenen Preis für ihre Rohstoffe und der Produktionsprozess verzichtet auf Kinderarbeit. Gesellschaftlich verantwortungsbewusste Wäsche also, die sich sehen lassen kann!

Track & Trace avant la lettre

Das Aufkommen des PC in den 1980er-Jahren ermöglichte die automatische Verarbeitung großer Datenmengen. Diese Entwicklung in Kombination mit dem Barcode-System erlaubte Nedlin als einer der ersten Wäschereien die (Rück-)Verfolgbarkeit von Bekleidung. Das Abhandenkommen von Bekleidung gehörte hiermit der Vergangenheit an.

Nedlin hat damals viel in die Weiterentwicklung dieser neuen Technologien investiert. Viel Zeit und Energie wurde in die Verbesserung des Dotcodes (dem späteren Barcode), der Bekleidungsverwaltungs-Software und der erforderlichen Lesegeräte gesteckt. Die Herausforderung liegt darin, das Textil auch nach vielen Waschgängen noch individuell verfolgen und automatisch verarbeiten zu können. Ein wichtiger Meilenstein ist die Realisierung einer Sortiermaschine im Jahre 1987, wodurch die manuelle Sortierung von Textilien überflüssig wurde.

In den 1990er-Jahren wurde der Einsatz des Barcodes um die Einführung des industriell waschbaren Chips ergänzt. Mittlerweile ist dies ein Multiread-Chip, der alle Informationen sammelt und auch das gleichzeitige Scannen mehrerer Artikel ermöglicht.

Dank dieser Systeme wissen wir genau, was in die Wäscherei kommt und diese wieder verlässt. Zudem kann jedes Kleidungsstück nach Träger sortiert werden. Bei der Verarbeitung von Bekleidung und persönlicher Wäsche verwenden wir unser Track & Trace-System standardmäßig.

Nicht drehen, sondern pressen

Der Großteil der sauberen Wäsche wird bei uns nicht zentrifugiert, sondern gepresst. Mit dieser Technik lässt sich nicht nur Energie sparen, sondern auch viel mehr Wasser aus der Wäsche pressen. Dadurch wird während des Trocknungsverfahrens wiederum Zeit und folglich Energie eingespart.

Für manche spezifischen Artikel wie unsere Medidecks oder bestimmte Kleidungsstücke wird für ein qualitativ besseres Ergebnis sehr wohl auf Zentrifugen gesetzt. Durch das Zentrifugieren behalten Medidecks ihr Volumen und ihre wärmedämmenden Eigenschaften. Für Kleidungsstücke mit Knöpfen, Reißverschlüssen und Druckknöpfen wird immer eine Zentrifuge verwendet.

Process Guard

Als eine der ersten Wäschereien Europas verfügen wir seit 2012 über das sogenannte „Process Guard“-System. Dieses System überwacht anhand der wichtigsten Parameter die mikrobiologische Beschaffenheit des Waschvorgangs in Echtzeit. Dadurch ist bei Feststellung einer Abweichung ein sofortiger Eingriff in den Prozess möglich, was einen großen Unterschied zur klassischen Messweise darstellt, bei der sich erst nach 48 Stunden anhand einer Probe feststellen lässt, ob der Waschgang erfolgreich war und alle Mikroorganismen abgetötet wurden.

Ein angenehmes Arbeitsklima

Bei Nedlin stellen wir hohe Anforderungen an unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Dass sie dabei auf ein optimales Arbeitsumfeld zählen können, ist für uns selbstverständlich. Für uns ist wichtig, dass Menschen gerne für unser Unternehmen arbeiten. Dies beginnt bei guten Arbeitsbedingungen. In unserer sauberen, modernen Wäscherei kann jeder seine Funktion unter angenehmen und gesunden Bedingungen ausführen.

Wiederverwertete Textilien

Nedlin unterstützt regelmäßig Wohltätigkeitsprojekte, die verwendete Textilien zum Beispiel für ausländische Krankenhäuser nutzen. Auch Kleidung ohne Marke, deren Eigentümer nicht rückverfolgbar sind, wird in osteuropäischen Ländern wiederverwertet. OP-Textilien, die den innerhalb der niederländischen Normierung geltenden Richtlinien nicht mehr entsprechen, werden in Entwicklungsländern wiederverwendet. Auf diesem Weg versucht Nedlin einen kleinen Beitrag für unsere internationale Gemeinschaft zu leisten.

Sparsamer Umgang mit Wasser und Wärme

Bei Nedlin sind wir am richtigen Weg in Richtung energieneutrale Wäscherei. 2012 und 2014 kamen bei der Rundumerneuerung unserer Wäschereien die modernsten Techniken zum Einsatz. Unsere Maschinen wurden vollständig automatisiert, sodass wir mit möglichst wenig Energie, Wasser und Waschmitteln ein qualitativ perfektes Ergebnis liefern können.

Die geringen Wassermengen, die wir noch benötigen, werden möglichst häufig und lange wiederverwendet. Hierfür verwenden wir Filtersysteme. Wenn das Wasser am Ende dieses Verfahrens abgeführt werden muss, kühlen Wärmetauscher das Wasser zuerst ab. Die daraus gewonnene Wärme wird wieder in unserer Wäscherei eingesetzt.

Raffinierte Dosiertechnik

Nedlin verfügt über hochmoderne Dosieranlagen. Waschmittel werden mithilfe sogenannter durchflussgeregelter Pumpen äußerst genau dosiert. Das bedeutet, dass die Pumpenleistung durch das Steuersystem der Anlage gemessen wird.

Die Pumpe wird mithilfe von Software gesteuert, sodass jeder Waschgang immer die richtige Dosierung erhält. Dies ist wesentlich für einen stabilen Reinigungsprozess und den sparsamen Einsatz von Rohstoffen.

Die neue Art des Fahrens

Nicht nur die Lastwagen sind bei Nedlin sparsam. Auch unsere Fahrer werden geschult, möglichst sparsam zu fahren. Wir verfolgen dies aktiv mithilfe eines Flottenmanagementsystems zur Optimierung von Fahrverhalten und Routen. Diese Maßnahmen haben in den vergangenen Jahren bereits zu einer 10%igen Kraftstoffersparnis und somit zu einer Senkung des CO2-Ausstoßes geführt.

Medideck-System

In den 1990er-Jahren hat Nedlin gemeinsam mit einigen Kollegen diese medizinische Variante des für den Privatgebrauch verwendeten Oberbetts entwickelt. Mittlerweile ist dieses Bettbezugssystem aus dem Gesundheitswesen nicht mehr wegzudenken.

Die Idee war seinerzeit simpel: ein einfach waschbares Produkt, das Oberbett und Bezug vereint. Das Ergebnis ist eine hygienische und effiziente Lösung für das Beziehen von Betten. Im Handumdrehen lassen sich Betten beziehen. In Kombination mit Jersey-Spannbettlaken bietet Medideck nicht nur den Pflegekräften, sondern auch den Patienten und Patientinnen höchsten Komfort.

Nedlin hat sich auf die richtige Reinigung der Medidecks spezialisiert, sodass deren Lebensdauer und Qualität optimal erhalten bleibt.

Mietkaufkonzept

Der Ankauf eines vollständigen Bekleidungspakets ist für Betriebe oder Unternehmen eine kostspielige Investition. Bei Nedlin können Sie ein Mietkaufkonzept nutzen, für das wir ein transparentes System entwickelt haben. Damit kombinieren wir für Sie die Vorteile aus Miete und Ankauf.

Persönliche Rechnungsstellung

Das Track & Trace-System unseres Unternehmens wird fortlaufend weiterentwickelt. Als erste Wäscherei in den Niederlanden führt Nedlin die individuelle Kundenrechnung ein. Damit kann persönliche Wäsche direkt und vollkommen digital mittels Bankeinzugs ohne Intervention der Pflegeeinrichtung verrechnet werden.

Unausgereifter Roboter

2012 startete Nedlin Tests mit einem Roboter, der Handtücher falten kann – zu diesem Zeitpunkt ein Unikum im Wäschereisektor. Leider wies der Cube, wie er vom Personal liebevoll genannt wurde, zu viele Mängel auf, sodass er nach zwei Jahren in den Ruhestand gesendet wurde. Auch dies ist Teil einer innovativen Philosophie, denn nicht alle Experimente können sofort von Erfolg gekrönt sein.

Clevere Trockner

Trockner verbrauchen für gewöhnlich sehr viel Energie. Zum Glück fördern moderne Techniken die Senkung des Energieverbrauchs. Unsere Trockner sind mit Infrarotsensoren ausgestattet, die genau messen, wann die Wäsche trocken genug ist. Dies ist pro Wäsche und Artikel unterschiedlich. Unsere Programme sind vollkommen auf dieses Verfahren abgestimmt, wodurch der Einsatz von Trocknern die erforderliche Zeit nicht übersteigt.

Festanstellung und Ausbildungsmöglichkeiten

Eine Festanstellung wirkt vielleicht altmodisch, kann heutzutage aber beinahe als revolutionär bezeichnet werden. Gute Arbeit wird bei Nedlin mit einer Festanstellung belohnt. Als Familienunternehmen bevorzugen wir langfristige Beziehungen mit unseren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen und nachhaltige Lösungen.

Darüber hinaus bieten wir unseren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen die Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln und zu wachsen. Engagierte Produktionsmitarbeiter und -mitarbeiterinnen können eine Ausbildung absolvieren und zum/zur Vorarbeiter(in), Koordinator(in) oder sogar Produktionsleiter(in) aufsteigen. Nedlin ist ein wachsendes Unternehmen und bietet Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen Chancen zur Weiterentwicklung ihrer persönlichen Karriere.

Sparsame Lastwagen

Nedlin setzt auf nachhaltigen Transport mit sogenannten „Euro 6-Lastwagen“: clevere Wagen mit einem möglichst geringen Kraftstoffverbrauch und einem niedrigen CO2-Ausstoß, die Routen erkennen und diese vorwegnehmen.

Als erste Wäscherei Europas verfügt Nedlin zudem über EuroCombi-Transport, der uns erlaubt, über längere Distanzen nicht mit zwei Lastwagen, sondern mit einem einzigen großen Lastwagen eine doppelte Menge zu befördern.

Entwicklungen rund um den elektrischen Gütertransport behalten wir genau im Auge. Die Distanzen, die mit den gegenwärtigen Elektro-Lkws zurückgelegt werden können, sind noch beschränkt. Sobald sich Verbesserungen in diesem Bereich ergeben, wird Nedlin die Möglichkeiten des elektrischen Transports gerne nutzen.

Röntgenscan

Sollte versehentlich einmal ein Stück in der Schmutzwäsche zurückbleiben, kann dies schwerwiegende Folgen haben. Ein Kugelschreiber zum Beispiel kann eine ganze Charge mit Bekleidung verunreinigen. Nedlin ist 2015 die erste Wäscherei in den Niederlanden, die auf ein Röntgengerät vertraut, das zur Vermeidung von Verunreinigungen Gegenstände automatisch erkennt und aussortiert. Alle Kleidungsstücke werden bei uns präventiv und vollständig automatisiert gescannt.

Soziale Kollegen

Täglich arbeitet Nedlin mit Kollegen zusammen, die nicht bei uns, sondern bei den geschützten Werkstätten MTB tätig sind. So können Menschen mit erschwertem Anschluss an den Arbeitsmarkt einen sinnvollen Beitrag leisten und in einer geschützten Umgebung an ihrer persönlichen Entwicklung arbeiten.